News

Zwei Siege im Saarland und Podium in Villingen- Schwenningen

Beim Oberbexbacher Rundstreckenrennen gibt es wieder zwei Siege für den RV Roschbach. Im Rennen der Schüler U15 feiert Max Märkl im Kalenderjahr 2018 bereits seinen 6. Sieg. Außerdem verteidigt Max weiterhin die Gesamtführung im Saar - Pfalz - Cup. Yannik schafft im Rennen der Junioren, das gemeinsam mit der C - Klasse gestartet wurde, den 7. Platz. Auch bei den Männern kann das Team Möbel Ehrmann seine starke Form weiter unter Beweis stellen. Simon gewinnt das 68 Kilometer lange Rennen vor David, der zweiter wird. Michael, der für den ausrichtenden Verein Oberbexbach startet, wird starker fünfter. Eine weitere schöne Nachricht ist der 8. Platz von Kai, der nach seiner gesundheitlichen Zwangspause auch immer besser in Form kommt. Jan komplettiert das starke Ergebnis des Teams auf Platz 11.

 

Bereits am Sonntag fährt ein Teil des Teams beim Rundstreckenrennen in Villingen-Schwenningen. Simon und Fabian schaffen den Sprung in die Ausreißergruppe und Simon wird im spannenden Finale dritter.

(21.05.2018)


Die Profis geschlagen

Am frühen Sonntagabend geht ein spannendes Rennen der Amateur- und Profiklassen in Leimersheim zu Ende. Mit Fahrern wie Jonas Koch (CCC) und Pascal Ackermann (Bora - Hansgrohe) stehen zwei namenhafte Profis mit am Start. In einem mit 45 km/h im Durchschnitt sehr schnellen Rennen, kann sich Fabian durch den Gewinn der doppeltzählenden Schlusswertung den 2. Platz sichern. Auch Simon, der in den Wertungssprints der dominierende Mann ist, bleibt vor Ackermann und wird 4. Mit Michael Gonnopolskij auf Rang sechs und Andreas Fließgarten auf Platz 8 wird die sehr gute Mannschaftsleistung des Teams Möbel Ehrmann unterstrichen. Yannik Hund schafft zuvor den 5. Platz bei den Junioren und Fabio Pfadt wird 8.

(13.05.2018)


Max überzeugt bei der TMP Jugendtour in Gotha

Die Austragung der TMP Jugendtour feiert an diesem Wochenende Jubiläum. Bereits zum 20. mal gehen im thüringischen Gotha die Fahrer der Lizenzklassen U15 und U17 an den Start. Die Rundfahrt besteht aus vier schweren Etappen unter anderem einem Bergzeitfahren. Max kann in allen Etappen seine aktuelle Bestform unterstreichen. Beim Prolog am Freitag, bei dem es nur um die Vergabe der Führungstrikots geht, wird er dritter. Im Bergzeitfahren über fünf Kilometer kommt er gerade einmal 15 Sekunden nach dem Sieger ins Ziel und wird 6. Am gleichen Tag gewinnt er den Sprint des Hauptfeldes und wird 2. im Straßenrennen über 38 km. Diese Platzierung verbessert ihn auch in der Gesamtwertung auf Platz 4. Am heutigen Sonntag steht die letzte Etappe der Rundfahrt auf dem Programm. Im Sprint des Hauptfeldes wird Max 4. und behält dadurch seine Platzierung in der Gesamtwertung mit nur zwei Sekunden Rückstand auf das Podium.

(13.05.2018)


Simon gewinnt auch in Neustadt

Beim Vatertagsrennen in Neustadt an der Weinstraße ist es wieder Simon Nuber der als strahlender Sieger auf dem Podest steht. Er hat sich mit dem frühzeitigen Rundengewinn eine perfekte Ausgangslage für den Gesamtgewinn gesichert. Durch den Rundengewinn zusammen mit Simon Laib ist im Feld noch der dritte Platz auszumachen. Diesen sichert sich Joschka Beck (Team Erdinger alkoholfrei) mit einem Punkt vor David, der auf Platz vier landet. Jan Kraemer (RSC Neustadt) wird fünfter und Fabian landet auf dem 9. Platz. 

Yannik geht im Rennen zusammen mit der C-Klasse an den Start. Er wird siebter bei den Junioren. 

(10.05.2018)


Drei Rheinland-Pfalz Meistertitel für den RVR

Das Meisterschaftwochenende beginnt mit einem klasse Meistertitel im Einzelzeitfahren der Schüler U15 in Rüssingen. Max gewinnt vor Jakob Bischofberger (RFG Guntersblum) und Torben Osterheld (RV Offenbach). In der KT- und A-/B-/C-Klasse geht Fabian als einziger Roschbacher an den Start. Er schafft den Sprung aufs Podest und wird dritter. 

Am heutigen Sonntag stehen die Meisterschaften auf der Straße im westpfälzischen Bann an. Am Berg der schweren zehn Kilometer langen Runde reißen die Fahrerfelder früh auseinander. Die Roschbacher Fahrer beweisen aber, dass sie auch in diesem Terrain auf höchstem Niveau mitfahren können. Den Anfang macht Rochus Henrich im Rennen der Senioren. Er fährt ein klasse Rennen und landet am Ende auf dem 6. Platz. Luis Märkl geht im 1. Schritt Rennen an den Start. Er wird zweiter und ist in der Bildergalerie zusammen mit dem späteren Zweitplatzierten im Rennen der Männer U23 Jan Kraemer vom RSC Neustadt abgebildet, der auch Mitglied im Roschbacher Radfahrerverein ist. Bei der Siegerehrung der Schüler U15 steht erneut Max ganz oben auf dem Podest. Er siegt klar vor Jakob Bischofberger und Tim Harig. Auch Simon Nuber ist beim Rennen der KT- und A-/B-/C-Klasse nicht zu schlagen. Er siegt vor den beiden KT-Fahrern Frederik Dombrowski (Dauner D&DQ-Akkon) und Julian Braun (Dauner D&DQ-Akkon). Fabian komplettiert mit dem vierten Platz die super Mannschaftsleistung. 

Der 1. Vorsitzende Patrik Hund ist sichtlich stolz auf seine Fahrer.

(06.05.2018)


Ergebnisse aus Offenbach und Nachtrag aus Sinzheim-Kartung

Beim "Großen Preis der Sparkasse Südliche Weinstraße" in Offenbach zeigen sich die Roschbacher Fahrer von ihrer besten Seite. Bereits am frühen Morgen gewinnt Yannik das Rennen der Junioren und auch Fabio Pfadt steht mit dem 3. Platz auf dem Podest. Einen weiteren Sieg gibt es im Rennen der Schüler U15. Max macht es im Schlusssprint noch einmal spannend und gewinnt knapp vor Torben Osterheld (Offenbach). Für Max-Louis ist es das erste Rennen in der Lizenzklasse und mit dem Absolvieren der vollen Renndistanz kann er mehr als zufrieden sein. Die Taktik des Roschbacher Team Möbel Ehrmann ging im Hauptrennen der KT- und A-/B-Klasse nicht ganz auf. Es kommt zum Sprint der Spitzengruppe, in der Andreas Fließgarten und Jan Kraemer vertreten sind. Andreas wird 5. und Jan landet auf dem 10. Platz.

 

Bereits am Sonntag ging ein Teil der Ehrmänner in Sinzheim-Kartung an den Start. Fabian Genuit erreicht einen hervorragenden 3. Platz und auch Andreas Fließgarten platziert sich mit einem 6. Platz.

(01.05.2018)


Ergebnisse vom Sonntag

Die Erfolgsserie von letzter Woche kann Max Märkl beim 35. Überherrner Straßenrennen  fortsetzen. Max siegt souverän vor Tim Harig (RV Serrig) und Jakob Bischofberger (RFG Guntersblum). Andreas Fließgarten ist der bestplatzierte vom Team  Möbel Ehrmann. Er wird im Rennen der KT- und A-/B-Klasse 7. Simon Nuber sprintet auf Platz 12.

Rochus Henrich und Yannik Hund gehen in Bruchsal an den Start. Rochus fährt bei den Senioren auf Platz 3. Auch Yannik wird im Rennen der Junioren, die gemeinsam mit der C-Klasse gestartet sind, dritter. 

Christian Wünstel fährt die RTF in Herxheim (110 km und 674 hm) in 4 h 7 min.

(22.04.2018)

 


Full House in Queidersbach

Der Renntag in Queidersbach verläuft für den RV Roschbach herausragend. Den Start macht Luis Märkl, der im 1.-Schritt-Rennen 4. wird. Benjamin Diemer siegt in der C-Klasse und sichert sich damit den Aufstieg in die B-Klasse. Das ist das Ergebnis seiner starken Fahrweise, die er auch schon in Backnang unter Beweis stellen konnte. Yannik Hund wird im gleichen Rennen bei der U19 10.  Max Märkl dominiert die Wertungssprints im Rennen der Schüler U15 und siegt klar mit der maximalen Punktzahl. Durch den Sieg im ersten Saar-Pfalz-Cup Rennen ist er somit auch Träger des gelben Trikots. In der KT- und A-/B-Klasse kann das Team Möbel Ehrmann einen Dreifacherfolg einfahren. An die Dominanz von Simon Nuber kommt in den Wertungen keiner heran. Das Team zeigt eine klasse Mannschaftsleistung, wodurch auch Fabian Genuit  und Michael Gannopolskji den Sprung aufs Podest schaffen. Andreas Fließgarten wird 8. 

(15.04.2018)


1. Saisonsieg für das Roschbacher Team Ehrmann

Der mit Sonne verwöhnte Renntag hätte nicht besser enden können. Simon Nuber gewinnt in einem spannenden Finale das 46. Backnanger Rundstreckenrennen. Er war es auch, der in der achtköpfigen Spitzengruppe vertreten war, die aber einige Runden vor Rennende wieder gestellt wurde. Somit wird die starke Teamleistung nach den ersten etwas unglücklich verlaufenden Renntagen belohnt. Michael Gannopolskji und Andreas Fließgarten schaffen mit einem achten und neunten Platz den Sprung in die Top-10. Fabian Genuit wird 15. Eine grandiose Leistung zeigte auch Benjamin Diemer im Rennen der C-Klasse. Leider verpasste er die entscheidende Gruppe, die sich ziemlich früh im Rennen gebildet hatte. Dennoch bestätigte Benjamin durch eine aktive Fahrweise und zahlreiche Ausreißversuche seine Form. Am Schluss sprintet er noch auf den 10. Platz.

(08.04.2018)


Max wird 5. in Schönaich

Am Ostermontag gingen die Roschbacher Fahrer in Schönaich und Bad Neuenahr-Ahrweiler an den Start. Dabei konnte nur Max Märkl eine Platzierung einfahren. Er sprintet in Schönaich auf den 5. Platz. 

(02.04.2018)

Der RV Roschbach startet in Lustadt in die neue Saison

Beim ersten Rennen in der Südpfalz zeigten die Roschbacher Fahrer, dass ihre Form nach der Winterpause stimmt. Rochus Henrich fährt bei seinem ersten Rennen in der neuen Saison direkt unter die Top-10 bei den Senioren. Er belegt Platz 9. Das Team Ehrmann konnte die Flucht der beiden KT-Fahrer Hatz und Hupperts leider nicht verhindern. Am Schluss ging es im Feld dann um Platz drei. Weil Simon Nuber im Sprint aus dem Pedal rutscht verpasst er das Podest hauchdünn und wird 4. Bei der starken Konkurrenz aber dennoch ein zufriedenstellendes Ergebnis. 

(25.03.2018)

Jahreshauptversammlung sorgt für einige Neuerungen

Die Jahreshauptversammlung des RV Edelweiß Roschbach fand am 21.03.2018 im Pfarrheim in Roschbach statt. Vorstand Patrik Hund verabschiedete nach 14-jähriger Tätigkeit als Rechnerin Monika Flach und nach 8-jähriger Tätigkeit als Schriftführerin Birgit Hund, die beide nicht mehr zur Wahl standen. Beide haben in den vergangenen Jahren viel für unseren Verein geleistet. Der RV bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals herzlich.

Neu in der Vorstandschaft sind die beiden Fahrer des Team Möbel Ehrmanns Simon Nuber und David Hund. Simon wird zukünftig die Arbeit des Jugendleiters übernehmen, während der ehemalige Jugendleiter Gunther Lergenmüller Monika Flach als Rechner ablösen wird. David wird die Arbeit des Schriftführers übernehmen. Auch der Kreis der Beisitzer wurde um 3 Personen erweitert. Der RV freut sich mit Christian Wünstel, Matthias Herrmann und Jürgen Pfadt drei neue Personen im erweiterten Vorstand begrüßen zu dürfen.

Die neue Vorstandschaft im Überblick:

1. Vorsitzender: Patrik Hund

2. Vorsitzender: Theo Schädler

Rechner: Gunther Lergenmüller

Schriftführer: David Hund

Jugendleiter: Simon Nuber

Beisitzer: Karl Hahn, Rochus Henrich, Thomas Rauwolf, Werner Herbst, Joachim Lang, Matthias Herrmann, Christian Wünstel und Jürgen Pfadt

(23.03.2018)


Sportlerehrung des Pfälzischen Radfahrerbunds

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des PRB in Pirmasens wurden erfolgreiche Sportler der Saison 2017 geehrt. Dabei wurde unser Fahrer Max Märkl und Vereinsmitglied Philip Straßer für ihren Vizedeutschen Meistertitel im Vierer-Mannschaftszeitfahren gewürdigt. Ihre beiden Teamkollegen Enzo Decker und Connor Lapot waren leider nicht anwesend. Auch Dirk Märkl wurde für seine Trainerleistung gedankt. 

(17.03.2018)


Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Edenkoben

Am Dienstagabend wurden zahlreiche Sportler aus der Verbandsgemeinde für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt. Der TTC (Tischtennisclub) in Burrweiler war in diesem Jahr Veranstalter der Ehrung und hat seinen Sport den Gästen gut präsentiert. 

Max Märkl wurde für seinen Rheinland-Pfalz-Meistertitel im Querfeldein und für den zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren geehrt. Verbandsbürgermeister Olaf Gouasé war sichtlich  stolz auf das Nachwuchstalent aus seinem Heimatdorf. Fabian Genuit der am Abend leider nicht dabei war, darf sich auf die Urkunde für den zweiten Platz bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft freuen. 

(13.03.2018)


Max Märkl erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft im Rad-Cross

Nach den beiden Deutschland Cup Cross Rennen in Vechta und Herford mit den Plätzen drei und fünf war heute um 10:40 Start der Deutschen Meisterschaft in Bensheim. Drei Runden waren auf dem drei Kilometer langen Rundkurs zu absolvieren. Nach einem klasse Start musste Max die späteren Medaillengewinner Benjamin Krüger, Silas Kuschla, Jonathan Malte Rottmann ziehen lassen. Er kam hinter Johannes Reißmann und Jakob Bischofberger auf Platz 6 ins Ziel. Alles in allem ein toller Abschluss für seine erfolgreiche Crosssaison.

(13.01.2018)