News


Überraschende Sieger in Leimersheim

 

In Leimersheim mussten die Junioren mit den Senioren an den Start. Das schnelle Rennen wurde durch viele Attacken dominiert, von denen sich aber keine endgültig durchsetzen konnte. Am Ende haben 11 Punkte aus der ersten und letzten Wertung  für einen Überraschungs-Sieg für Yannik Hund gereicht. Sein Vereinskollege Fabio Pfadt konnte mit Platz 10 eine weitere Platzierung für sich einfahren. Mit sechs Punkten aus drei Wertungen verpasste Rochus Henrich nur knapp das Podest und landete auf dem  4. Platz im gleichen Rennen allerdings in der Wertung der Senioren.

Für einen weiteren Sieg sorgte Andreas Fließgarten im Rennen der KT- und A/B-Klasse. Im entscheidenden Moment konnte er sich mit zwei weiteren Fahrern vom Feld absetzten und sich die letzten vier Wertungen sichern. Er siegte am Ende vor dem lange als Sieger geglaubten Andreas Mayr und seinem Teamkollege Fabian Genuit. David Hund erreichte mit Platz 10 seine erste Platzierung. Starke Leistung, Jungs! Weiter so. 

(21.05.2017)


 

 

 

 

Max Märkl bester Nachwuchsfahrer

 

Bei der 19. TMP-Tour im thüringischen Gotha zeigte Max seine starke Form bei den drei zu fahrenden Etappen. Beim Bergzeitfahren am Samstag über 5 km erreichte er den 27. Platz und am gleichen Tag den 11. Platz beim Straßenrennen "Rund um Weingarten". Die dritte Etappe war auch ein Straßenrennen ("Rund um Friedrichroda") bei dem Max auf Platz 12 kam. Insgesamt verbesserte er sich dadurch auf Platz 21 in der Gesamtwertung und gewann dadurch die Wertung des besten Nachwuchsfahrers. Er kann nun das weiße Trikot sein Eigen nennen. Super Leistung, Max!

(21.05.2017)


 

 

 

 

 

Imster Radmarathon erfolgreich beendet

 

Christian Wünstel absolvierte die bergigen 103 km beim 2. Imster Radmarathon in 4 h 22 min. Er erreichte dadurch seine persönlich gesteckten Ziele. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

(21.05.2017)


 

 

 

 

 

Podestfluch in Kuhardt besiegt

 

Im Hauptrennen um den großen Preis der ITK-Engineering in Kuhardt, konnte des Team Möbel Ehrmann nach Jahren ohne Podest, auf den 2. Platz fahren. Fabian Genuit schaffte nach ca. der Hälfte des Rennens zusammen mit Patrick Nuber den Sprung in die Gruppe des Tages. Platz zwei ist in Anbetracht der Anwesenheit der gesamten süddeutschen Kriteriumskonkurrenz ein super Ergebnis. Patrick rundete dieses noch mit Platz  4 ab.

Bei den Junioren, welche wieder einmal zusammen mit der C-Klasse an den Start gingen, holte sich Yannik Hund in der ersten Wertung einen Punkt, was in der Endabrechnung für den 5. Platz reichte.

(20.05.2016)


 

 

 

 

 


Roschbacher Fahrer erfolgreich in Rheinzabern

 

Die ersten Fahrer des RV gingen im gemeinsamen Rennen der C-Klasse und der Junioren an den Start. Das Rennen wurde hauptsächlich von Juniorenfahrern dominiert und am Ende konnte sich Yannik Hund mit Platz 7 eine Platzierung sichern.

Eine super Leistung zeigte auch Max Märkl im Rennen der Schüler U13. Am Schluss reichten seine 11 Punkte für einen 3. Platz hinter zwei Schülerfahrern im älteren Jahrgang.

Im Rennen der KT- & A/B-Klasse zeigte sich das Team Möbel Ehrmann wieder mal in großartiger Verfassung. Vor allem an Simon Nuber kam an diesem Tag auch die starke Konkurrenz nicht vorbei. Er siegte souverän und stand bereits nach 3/4 des Rennens als Sieger fest. Durch den Gewinn der doppelt zählenden Schlusswertung katapultierte sich Marc Dörrie auch noch aufs Podest. Er belegte einen sehr starken 3. Platz.

(14.05.2017)

 

 

 

 

 


Christian Wünstel in Deidesheim gut dabei

 

Christian Wünstel fuhr am Sonntag bei der RTF in Deidesheim eine gute Zeit. Die 108 km Strecke, welche mit den Anstiegen zum Johanniskreuz und später über den Totenkopf und die Kalmit sehr anspruchsvoll war, schaffte Christian in 4h 21 min.

(14.05.2017)

 

 

 

 

 

 

 


Erfolgreiche RLP-Meisterhaften für den RV

 

Sowohl beim Zeitfahren am Samstag in Rüssingen, als auch einen Tag später auf der Straße im saarländischen Bliesransbach, gab es wieder zahlreiche Top-Platzierungen für den RV. Beim Zeitfahren schaffte Max Märkl in der Klasse U15 einen hervorragenden 4. Platz.

Auch beim Straßenrennen am Sonntag konnte Max unter die ersten zehn fahren. Er belegte auf der anspruchsvollen Strecke Rang 6. Im Rennen der U23 konnte sich Marc Dörrie trotz eines Reifendefektes noch die Bronzemedallie sichern. Für eine weitere Medallie sorgte Fabian Genuit im Rennen der Männer. Er erreichte hinter dem KT-Profi Jonas Rapp Silber. Andreas Fließgarten kam als 6. ins Ziel. Damit war das Wochenende der Rheinland-Pfalz Meisterschaften wiedermal sehr erfolgreich für den RV Edelweiß.

Die beiden Team Möbel Ehrmann Fahrer Kai Hliza (RSC Bad Dürkheim) und Jan Krämer (RSC Neustadt) räumten auch eine Medaille ab. Bronze gab es für Kai beim Einzelzeitfahren und Jan siegte in Bliesransbach beim Rennen der U23. 

(07.05.2017)

 

 

 

 

 

 

 

 


Yannik Hund in Schwetzingen siegreich

 

Beim Kriterium in der Schwetzinger Innenstadt konnte Yannik Hund seinen ersten Saisonsieg feiern. Dabei musste er sich in dem schnellen Rennen mit Fahrern der B/C - Klasse messen. Der Kurs, nur 900 m lang und mit 4 scharfen Kurven ausgestattet, war technisch sehr anspruchsvoll und sorgte somit für zahlreiche Stürze. Das Rennen musste zeitweise sogar neutralisiert werden. Auch Yannik kam zu Fall, konnte das Rennen jedoch fortsetzen. Die übrigen Junioren Fahrer konnten dem Feld nicht folgen und mussten das Rennen vorzeitig beenden. Somit stand Yannik zwar alleine auf dem Podest, was seine Leistung jedoch nicht schmälert.

(06.05.2017)

 

 

 

 

 

 

 


Zahlreiche Platzierungen in Offenbach

 

Beim Klassiker im südpfälzischen Offenbach gab es wieder viele Platzierungen für den RV. Im Rennen der Junioren U19, die zusammen mit den Senioren an den Start gingen, wurde Yannik Hund knapp geschlagen und belegte im Sprint des Feldes einen tollen zweiten Platz. Fabio Pfadt erreichte mit Platz 9 seine erste Platzierung der Saison. Max Märkl trotzte den widrigen Wetterbedingungen im Rennen der Schüler U15 und kam als 4. ins Ziel.

Im Hauptrennen über 120 km gab es in diesem Jahr auch wieder einen Vorsprung von 90 Sekunden für die B-Klasse. Nach der Hälfte des Rennens konnten zunächst vier Fahrer mit Andreas Fließgarten zum B-Feld um Christoph Danner aufschließen. Drei Runden später konnten fünf weitere Fahrer mit Kai Hliza und David Hund aufschließen. Die entscheidende Attacke des Rennens setzte Patrick Lechner vom Team Bike Aid, der nur Christoph Danner folgte. Im Finale hatte Christoph die größeren Reserven und siegte souverän vor Lechner. Im Kampf um Platz drei schloss in der vorletzten Runde nochmals das Feld auf. Mit Platz 3 durch Simon Nuber, Platz 5 durch Fabian Genuit und Platz 7 durch Marc Dörrie wurde die aktive Fahrweise des Team Möbel Ehrmanns belohnt.

(01.05.2017)

 

      


Zwei RV-Fahrer in Herxheim am Start

 

Bei sonnigem Wetter aber doch nur 8 °C startete Stefan Mohr seine erste RTF-Fahrt in Herxheim. Er wurde dabei von seinem Teamkollegen Christian Wünstel unterstützt. Die Strecke von 42,3 Kilometern wurde in 1:48 h zurückgelegt.

(30.04.2017)

 

      


Sensationelles Sprintfinale in Sinzheim

 

Mit Hilfe der doppelt zählenden Schlusswertung konnte Simon Nuber das Kriterium in Sinzheim-Kartung noch für sich entscheiden. Gegen die gesamte Kriteriumskonkurrenz des Süddeutschen Raumes war das Team Möbel Ehrmann ein aktives und starkes Rennen gefahren, wodurch die anderen Mannschaften häufig zum Nachführen gezwungen wurden. Neuzugang Marc Dörrie überzeugte zum wiederholten Male durch seine offensive Fahrweise und erreichte einen tollen 4. Platz.

(30.04.2017)

      

 

 

 

 

 


Zwei 7. Plätze beim Klassiker in Überherrn

 

Max Märkl zeigte beim schweren Straßenrennen in Überherrn eine klasse Leistung und belegte als bester aus seinem Jahrgang den 7. Platz. Auch im Rennen der KT- und A/B - Klasse konnte der RV eine Platzierung verbuchen. Nach 112 Kilometern kam es zum Sprint eines größeren Feldes und Simon Nuber belegte ebenfalls Platz 7.

(23.04.2017)

 

 

 

 


Fabian Genuit trotzt dem widrigen Wetter

Am Ostermontag konnte Fabian Genuit beim Klassiker Rund um Schönaich einen sehr guten 7. Platz erreichen. Auf seiner Hausstrecke fuhr er ein engagiertes Rennen und zeigte sich über 120 km lang in der Spitzengruppe. Trotz des schlechten Wetters und des schwierigen Profils wurden die 144 km in unter 3,5 Stunden absolviert. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

(17.04.2017)

 

 

 

 

 


Simon Nuber erneut vorne dabei

Beim Rennen in Singen (Hohentwiel) am Bodensee erreichte Simon Nuber erneut eine Top-Platzierung und wurde 4. Das Rennen, welches dem badischen LBS-Cup angehört, ging über 120 km. Von Beginn an wurde ein hohes Tempo im ca. 100 Mann starken Feld veranschlagt. Die Attacken wurden jedoch meistens nach kurzer Zeit vom restlichen Fahrerfeld zunichte gemacht. Gegen Ende konnten sich dann zwei Kontinentalfahrer vom Feld absetzten und knapp 3 sec zum Ziel retten.
(15.04.2017)

 

 

 

Neuzugang Marc Dörrie fährt aufs Podest

Beim 45. Backnanger Rundstreckenrennen zeigte Marc Dörrie ein starkes Rennen und erreichte einen hervorragenden 3. Platz. Bei dem schweren 100 Kilometer langen Rennen konnte das Team Möbel Ehrmann insgesamt einen starken Eindruck hinterlassen. Gegen zahlreiche KT-Profis war das Roschbacher Team immer Herr des Geschehens. Neuzugang Andreas Fließgarten fuhr 15 Runden vor Schluss 10 km alleine vorne weg. Leider wurde er nach 4 Runden wieder gestellt. In der nächsten Attacke konnte sich dann Marc Dörrie mit zwei weiteren Fahrern vom restlichen Feld absetzen und die letzten 10 Runden von vorne fahren. Den Zielsprint des Verfolgerfelds entschied Simon Nuber souverän für sich und erreichte Platz 4.

(09.04.2017)

 

 

 

 


Schnuppertraining am 12.04.2017

 

Unter dem folgenden Link können Sie sich weitere Informationen einholen. Das Angebot richtet sich an Neueinsteiger.

(04.04.2017)

Download
Schnuppertraining_Infos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.7 KB

 

 

 

 


Vom Spargeldorf in die Weinberge

 

Christian Wünstel absolvierte bei der RTF-Fahrt mit Start in Dudenhofen die 114 Kilometer mit insgesamt 909 Höhenmetern in 4:35 h. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

(02.04.2017)

 

 

 

 


4. Platz durch Simon Nuber in Zusmarshausen

 

In einem stark besetzten Feld konnte Simon Nuber in Zusmarshausen den nächsten Erfolg feiern. Er kam als erster des Verfolgerfeldes ins Ziel, nachdem in der letzen Runde drei Fahrer ausreißen konnten. Wer weiß was sonst für Simon in diesem Rennen noch möglich gewesen wäre. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, bei der er durch seine Teamkollegen wieder sehr gut unterstützt wurde.

(02.04.2017)

 

 

 

 


Simon Nuber siegt in Lustadt

 

Beim 1. Lustadter Frühjahrsklassiker sorgte Simon Nuber für den ersten Saisionsieg für das Team Möbel-Ehrmann. Im Rennen der KT&AB-Klasse setzte er sich nach schnellen 99 Kilometern vor zwei Fahrern aus den Kontinentalteams Differdange und Kern-Haus Lotto durch. Dadurch konnte er den eigentlich favorisierten Teams den sicher geglaubten Sieg noch vor der Nase wegschnappen.

Auch im Rennen der U19 gab es viel zu jubeln für den RV. Beim gemeinsam mit den Senioren gestarteten Rennen fuhr Yannik Hund einen guten Zielsprint und kam auf Rang 2 ins Ziel. Fabio Pfadt belegte Rang 11.

(27.03.2017)