News

Comeback des Weinfestkriteriums

Anlässlich der 1250 Jahrfeier in Roschbach hat sich der RV 2019 für die Neuauflage des Weinfestkriteriums entschieden. Alle Fahrer aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen. Das Rennen findet am 29.07. statt. Die Strecke wird wie in frührern Jahren vom Start und Ziel in der oberen Hauptstraße über die Hainfelderstraße das Rosenkränzel und die Kreuzstraße zurück auf die charakteristisch lange Zielgerade führen. Der RV hofft auf sturzfreie, faire aber auch spannende Rennen und freut sich auf zahlreiche Besucher am Streckenrand.

(14.07.2019)

Erfolgreiches Radsportwochenende in Roschbach

Der RV Roschbach möchte sich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die zum Gelingen unseres Radsportwochenendes beigetragen haben. Die Südpfalz - Tour und auch die Rundstreckenrennen der weiteren Klassen waren in diesem Jahr sehr gut besucht. Vor allem der Besuch unseres Pfälzer Starsprinters Pascal Ackermann am Sonntag lockte zahlreiche Fans an die Strecke und lies die Herzen der Kleinen höher schlagen. Neben Autogrammen gab es auch die Möglichkeit für schöne Erinnerungsfotos.

Ergebnisse unserer Roschbacher Fahrer:

Samstag:

Elite - Amateuer: Fabian 4. Platz, Simon 8. Platz

Sonntag :

Senioren: Rochus 12. Platz

U17: Max 3. Platz

Elite-Amatuer: Simon 4. Platz

(14.07.2019)

Roschbacher Fahrer erfolgreich in Rheinzabern

Bereits am frühen Morgen standen beim Rennen der Amateure Nils Märkl und Rochus Henrich am Start. Sie entgingen dadurch der Hitzeschlacht, die am Nachmittag auf die restlichen Fahrer wartete. Rochus konnte mit einem 9. Platz in die Top10 fahren. Im 1. Schritt stand auch wieder Luis Märkl am Start und fuhr einen Start/Zielsieg ein. Nach dem Dernyrennen mit den Fahrern des Team Möbel Ehrmanns folgte Max Märkl im Rennen der Jugend U17. Den spannenden Schlusssprint entschied er letztendlich aber doch deutlich für sich. Die 80 km im Rennen der Elite-Amateure war nur durch das Angeben von Flaschen und Schwämmen in jeder Runde auszuhalten. Das Rennen war schon relativ früh entschieden. In der vierköpfigen Spitzengruppe, in der drei "Ehrmänner" vertreten waren, konnte sich Fabian gegen Ende des Rennens entscheidend absetzen. Dahinter kam Joshua Asel (Team Erdinger Alkoholfrei) und Paul Schwartz ins Zeil. Auf Platz 4 folgte Simon Nuber. Außerdem platzierten sich noch Andreas Fließgarten mit Platz 6 und David Hund mit Platz 7 in den Top10.

(01.07.2019)

Simon Nuber schreibt Geschichte beim RV Roschbach

Am vergangenen Sonntag starteten Simon Nuber und Paul Schwartz als einzige Fahrer des RV Roschbach im Rennen der Elite Männer um die Deutsche Meisterschaft in der Kategorie Berg. Das Rennen war mit 144 km und über 2000 Höhenmetern einer Bergmeisterschaft würdig. Die Fahrer mussten den schweren Anstieg aus Linden heraus 13 mal überwinden. In der Schlussrunde lösten sich 11 Mann in der auch Simon vertreten war. Seine Sprinterqualitäten wurden anscheinend von den anderen Teams unterschätzt und so überrascht staunten diese dann auch als Simon Nuber am Ende als Erster über die Ziellinie fuhr. Für Simon ist der Deutsche Meistertitel der Höhepunkt seiner bisherigen Radsportkarriere und auch für unseren Verein, da in der knapp 100 Jährigen Vereinsgeschichte noch kein Straßenmeistertitel gewonnen wurde.

Bereits am Samstag wurde in Linden die Deutsche Meisterschaft Straße in der Jugend U17 ausgetragen. Für den RV Roschbach standen Uli Schwartz und Max Märkl am Start. Beide leider vom Pech verfolgt. Uli Schwartz stürzte bereits in der ersten Runde und musste nach zwei weiteren Runden das Rennen schmerzbedingt aufgeben. Max war bis zum Schluss dabei, stürzte aber in der Zielkurve an dritter Position und wurde dann noch 18. Beide sichtlich enttäuscht aber es werden sich in Zukunft noch weitere Chancen bei Meisterschaften ergeben.

(22.06.2019)

Max Märkl siegreich in Neustadt/Weinstraße

Traditionell fand an Christi Himmelfahrt das Kriterium "Rund um die Nachtweide" im Industriegebiet von Neustadt/Weinstraße statt. Im Rennen der Jugend U17 standen mit Uli Schwartz und Max Märkl gleich zwei Roschbacher Fahrer am Start. Max zeigte sich dominant in den Wertungssprints und ließ der Konkurrenz keine Chance. Er siegte souverän vor Jan Riedmann (RV Karbach) und Torben Osterheld (RV Offenbach). Uli Schwartz kam auf einen sehr guten 7. Platz. 

Erste Rennluft schnupperte Laura Dohmen im Rennen der Elite-Frauen. Sie landete am Ende auf dem 13. Platz. Im Rennen der Amateure starteten Nils Märkl, Yannik Hund und Rochus Henrich. Da das Rennen zusammen mit den Junioren gestartet wurde, war es von Beginn an sehr schnell. Rochus verpasste das Podest nur ganz knapp und wurde 4. 

Im Rennen der Elite-Amateure schaffte Fabian Genuit den Sprung in die dreiköpfige Ausreißergruppe. Zusammen mit Christopher Schmieg (RSC Kempten) und Robin Fischer (Team Erdinger Alkoholfrei) bestimmten sie das Rennen. In den Wertungssprints war Fabian aber dem Fahrer aus Kempten unterlegen und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Simon Nuber wurde noch 7. 

(31.05.2019)

Simon verteidigt Rheinland-Pfalz-Meistertitel

Die Wettkämpfe um die Titel der Landesverbandsmeisterschaften wurden in diesem Jahr im westpfälzischen Queidersbach ausgetragen. Auf der sehr selektiven Strecke über Linden, Krickenbach und übers Schweinstal zurück nach Queidersbach gingen in den Klassen Jugend U17, Junioren U19 und Elite Amateure Roschbacher Fahrer an den Start. Im Rennen der Jugend U17 verpasste Max Märkl den Titel um den Rheinland-Pfalz Meister nur ganz knapp und musste sich Philipp Straßer geschlagen geben. Uli Schwartz, der den Sprung in die entscheidende Spitzengruppe verpasste, wurde 9. Im Hauptrennen der Eliteklasse mussten die Fahrer des Team Möbel Ehrmanns mit ihren Vereinstrikots an den Start gehen. Die Roschbacher Fahrer hatten das Rennen zu jeder Zeit voll im Griff und konnten Fahrer vom hessischen Landesverband kontrolliert fahren lassen. Am Ende wurde Simon hinter Fahrern aus dem nahen Ausland und zwei hessischen Fahrern 5. und sicherte sich damit den Titel des Rheinland-Pfalz Meisters. Außerdem platzierte sich Fabian Genuit auf Platz 4 und Andreas Fließgarten auf Platz ?. Mit einem ?. Platz wurde Paul Schwartz 3. in der Kategorie der Männer U23. An dieser Stelle wünschen wir Kai Hliza, der in der finalen Endphase etwa 1000m vor dem Ziel schwer gestürzt ist, gute Besserung und eine schnelle Genesung.

(06.05.2019)

Rochus Henrich und Simon Nuber gewinnen beim Offenbacher Klassiker

Beim 1. Mai-Klassiker im südpfälzischen Offenbach kamen die Roschbacher Fahrer scheinbar sehr gut mit der veränderten Strecke zurecht. Gleich beim ersten Rennen der Seniorenklasse verwies Rochus Henrich die beiden Konkurrenten Ernst Hesselschwerdt und Stefan Steiner auf die Plätze zwei und drei. Für Rochus ist es der erste Saisonsieg und diese herausragende Leistung lässt auf mehr hoffen. In der Jugendklasse U17 schaffte Uli Schwartz im Schlusssprint mit einem 9. Platz den Sprung in die Top-10. In der neuen Rennklasse der Amateure (urspünglich C-Klasse) konnte sich Nils Märkl mit einem 12. Platz wichtige Punkte für den Aufstieg in die Elite-Amateurklasse sichern. Im Hauptrennen der Elite-Amateure hatten im finalen Sprint selbst Fahrer der KT-Klasse keine Chance gegen Simon Nuber. Er siegte souverän vor Joshua Asel (Team Erdinger Alkoholfrei) und Joshua Huppertz (Team Lotto - Kern Haus). Außerdem sammelte Andreas Fließgarten mit Platz 8 und David Hund mit Platz 13 Punkte für den Klassenerhalt.

Diese Ergebnisse lassen auch auf erfolgreiche Rheinland-Pfalz Meisterschaften am Wochenende hoffen. Am Samstag geht es um den Titel des RLP-Meister im Einzelzeitfahren in Rüssingen und am Sonntag kämpfen die Fahrer um den Titel des RLP-Meisters auf der Straße.

(02.05.2019)

Uli Schwartz siegreich in Backnang

Am Sonntag stand ein Großteil der Roschbacher Fahrer in Backnang am Start. In der Altersklasse der Jugend U17 konnte Uli Schwartz gemeinsam mit einem Juniorenfahrer das Fahrerfeld überrunden und sich so den Sieg sichern. Sein Bruder Peter Schwartz startete im Rennen der Junioren U19. Im Rennen der Elite Amateure verpasste das Team Möbel Ehrmann nur knapp den Sieg. Simon Nuber sprintete auf Platz 2, Andreas Fließgarten wurde 10. 

Max Märkl konnte beim Jugend-Sichtungsrennen in Börger mit Platz 10 in die Top-10 fahren. 

(09.04.2019)

Starker Saisonauftakt der Roschbacher Fahrer

Am heutigen Sonntag waren die Fahrer des RVR in der Südpfalz und im nahen Ausland vertreten. Max ging beim Radrennen in Wintershouse (Frankreich) an den Start und sicherte sich im Schlusssprint den dritten Platz vor Philipp Straßer (RV Queidersbach) und ebenfalls Mitglied des RV Roschbach. Weitere Roschbacher Fahrer standen im südpfälzischen Lustadt am Start. In der Klasse der Senioren konnte Rochus Henrich mit einem achten Platz in die Top10 fahren. Im Hauptrennen der neuen Kategorie KT- und Elite-Amateure startete das Team Möbel Ehrmann perfekt in die südpfälzische Rennsaison.  Im stark besetzten Fahrerfeld schaffte Simon den Sprung in die entscheidende Ausreißergruppe und verwies im Schlusssprint die Konkurrenz hinter sich. Wie zwei Jahre zuvor gewinnt Simon das Lustadter Radrennen in einem spannenden Finale vor namhaften KT-Fahren.  Wichtige Punkte für den Klassenerhalt sicherten sich auch Michael Gannopolskij mit Platz 14, Fabian Genuit mit Platz 16 und Jan Kraemer mit Platz 20. 

(24.03.2019) 

Jahreshauptversammlung am 20. März

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Mittwoch (20.03.2019) ab 20 Uhr im Pfarrheim in Roschbach statt. Ab 19:30 sind auch alle Mitglieder des Fördervereins zur JHV eingeladen.

(19.02.2019)